Online Event: Climate change – towards systemic change

01.07.2022 – Das Feedback zu unserer Veranstaltung am 28. Juni 2022 zeigte: wir haben ein sehr wichtiges Thema aufgriffen. Ein Thema, das viele von uns bewegt, bei dem viele selbst mehr bewegen und vor allem bewirken wollen.

 

Herzlichen Dank an unseren Speaker Roland Kupers, der uns glasklar vor Augen hielt, wo wir in Sachen Klimawandel stehen und uns seinen Erkenntnisse und Erfahrungen nachhaltig vermittelte, wie wir jetzt handeln müssen, damit unser Tun Wirkung erzielt.

 

„If air traffic is a problem, the building industry is a massive problem.” – die Quelle von 40% der weltweiten CO2 Emissionen und von 50% des Aufkommens an Abfall.

 

💡     Im beruflichen Kontext sind kleine Schritte nicht genug,
         wir müssen strategisch gegen den Klimawandel vorgehen.

💡     Zu viel Zeit geht verloren, wenn wir auf neue Gesetze und Verordnungen warten:

         „break rules in a responsible manner”.

💡     “reacting is not enough – you have to take action!”

💡     ESG taxonomy, BREEAM or LEED Certification – Ist das wirklich klimafreundlich?

         „You are the experts – ask the right questions.”

💡     Greenwashing: “address greenwashing in a polite way, ask questions”

 

Diese und viele andere Impulse nehmen wir aus dieser Veranstaltung mit, auch Impulse für uns als Privatpersonen.

Das Event hat bei den Teilnehmenden etwas bewirkt. Wir nehmen als Botschaft mit, dass wir die Veranstaltung zum Thema Klimawandel fortsetzen. Wir haben verstanden, dass es keine Zeit mehr gibt, um abzuwarten. Wir müssen mutig und entschlossen handeln und unseren Einfluss bestmöglich nutzen.

 

👉🏽 Mehr dazu in der Aufzeichnung der Veranstaltung.