Immofrauen in den Medien

Immofrauen in den Medien

 

12.03.2021

 

Verdienstlücke in der Immobilienwirtschaft

Wie sieht es beim Gehaltunterschied zwischen Männern und Frauen in der Immobilienwirtschaft aus? Die Datenbasis und Vergleichbarkeit zum Vorjahr ist schwer zu ermitteln. Fakt ist jedoch: Die Gehaltslücke ist noch immer da, wie die Frauen in der Immobilienwirtschaft e.V.  in der Immobilien Zeitung ausführen. So beträgt der unbereinigte sogenannte Gender Pay Gap in der Immobilienwirtschaft zu Jahresbeginn 12 Prozent. 

 

Unter folgendem Link gelangen Sie zum Artikel in der Immobilien Zeitung: Link

 


08.03.2021

 

Weltfrauentag: „Immobilienwirtschaft hinkt hinterher“

 

Die Immofrauen ziehen am Weltfrauentag Bilanz: „Die Immobilienwirtschaft hinkt in punkto Gleichberechtigung und Chancengleichheit noch weit hinterher“, resümiert Vorstandsvorsitzende Katrin Williams. Laut aktuellem Allbright-Bericht beträgt der Frauenanteil in den Vorständen der 24 börsennotierten Immobilienunternehmen lediglich zehn Prozent. 

 

Unter folgendem Link gelangen Sie zum Artikel im Immobilienmanager: Link

 


08.03.2021

 

Frauen in Führungspositionen sind ein Wettbewerbsvorteil

 

Seit über 100 Jahren steht der internationale Frauentag am 8. März ganz im Zeichen des Kampfes für Gleichberechtigung und Chancengleichheit. In einem Meinungsbeitrag auf haufe.de analysiert Immofrauen-Vorstandsvorsitzende Katrin Williams, warum diese Forderungen auch eine betriebswirtschaftliche Frage für  die Immobilienwirtschaft sind. So ist ein größerer Frauenanteil in Führungspositionen ein zentraler Faktor für Wachstum, Wettbewerbsfähigkeit und ein größeres Innovationspotenzial in einem Unternehmen.

Unter folgendem Link gelangen Sie zum Meinungsartikel: Artikel

 

 

 


20.12.2020

 

Neues Denken gefragt: Die Zukunft des Marktplatzes Innenstadt 

 

Kaum eine Woche vergeht ohne Schlagzeilen über neue Geschäftsschließungen: Die Corona-Pandemie hat eine drohende Verödung der Innenstädte und die Krise des stationären Handels weiter verstärkt. 

 

Dr. Katrin Grumme, seit 2003 Mitglied bei den Immofrauen, ist geschäftsführende Gesellschafterin der EGCP-Gruppe und seit vielen Jahren bundesweit gefragte Expertin im Bereich Gewerbe- und Einzelhandelsimmobilien. 

 

Wie kann der Marktplatz Innenstadt auch im digitalen Zeitalter weiter bestehen? Und welche Herausforderungen müssen Einzelhandel, Politik und Verwaltung stemmen, um die lokale Stärke der Innenstädte zu unterstützen? In der Mitgliederzeitschrift des BFW Bundesverbandes zeigt KAtrin Grumme Lösungsansätze auf.

Unter folgendem Link finden Sie den gesamten Artikel.

 

 


17.12.2020

 

„Chancen für Macher“

Im neuen Jahr werden die Themen Nachhaltigkeit und Impact wichtiger denn je, prognostiziert Immofrau Susanne Eickermann-Riepe in der Immobilien Zeitung (51/2020). Wer glaubt, es gelte erst erst einmal die Krise zu überstehen und Kapitalwerte zu sichern, „der übersieht die Zukunft“.

Eickermann-Riepe, Vorstandsvorsitzende von RICS Deutschland Ltd. und dem ICG Institut für Corporate Governance, ist seit 2012 Mitglied der Immforauen und eine der renommiertesten Branchen-Expertinnen. In ihrem Jahresausblick berichtet sie, warum ESG zum zentralen Thema wird und das neue Jahr Chancen für Macher bietet.

Unter folgendem Link finden Sie den gesamten Artikel.